Home
Schulleitung
Berichte 2017
Berichte 2016
Berichte 2015
Berichte 2014
Berichte 2013
Berichte 2012
Poomsae 2012
Berichte 2011
Poomsae 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Jubiläum 2009
Berichte 2007/2008
Dan Test 2008/2009
SM POOMSAE 2014
Bilder 10 Jahre TKD
Prüfungen
Taekwondo
Bilder / Video
Lageplan
Neuer Dojang
   
 
      "Hindernisse können mich nicht aufhalten;
                                               Entschlossenheit bringt jedes Hindernis zu Fall."

____________________________________________________________________________________


                                                      


D A N   P R Ü F U N G   1 0.  +  1 1.   D E Z E M B E R   2 0 1 6


                             Vielen Dank...!!

 
H I G H   D A N   P R Ü F U N G   I M   D O J A N G  B I E L

                         H I G H   D A N   P R Ü F U N G   I M   D O J A N G  B I E L Daniel Liederer Taekwondo Riehen 
 Bild High- Dan Prüfung Dojang Biel 11.12.2016


D A N    P R Ü F U N G   S P O R T H A L L E   I N   P O R T

 D A N    P R Ü F U N G   S P O R T H A L L E   I N   P O R T Daniel Liederer Taekwondo Riehen
 Bild  Dan Prüfung Sporthalle Port 10.12.2016


Die DAN Prüfung unter der Leitung von SWISS Taekwondo haben bestanden:


2. DAN: Silvan Seppi, Eliane Descoeudres und Mike Gilgen

3. DAN: Maria Gilgen

5. DAN: Daniel Liederer


Am vergangenen Wochenende fanden in Port / Biel die diesjährigen Dan- Prüfungen statt. Unter der Aufsicht und Leitung von Swiss Taekwondo wurden am Samstag die Prüfungen abgehalten. Im fünfköpfigen Prüfungskomitee war auch der Riehener Schulleiter Daniel Liederer vertreten. Die Taekwondo- Schule Riehen hatte gleich vier Dan- Anwärter am Start. Maria Gilgen, Mike Gilgen und Eliane Descoeudres gehören dem Schweizer Nationalkader an. Mit ihnen hatte sich auch Silvan Seppi über ein Jahr lang auf diese Prüfung vorbereitet. Über vierzig Dan-Anwärter aus der ganzen Schweiz waren vor Ort. Geprüft wurden alle Elemente des Taekwondo von der Grundschule über Formenlaufen, Selbstverteidigung und freien Wettkampf bis zu einem speziell vorbereiteten Bruchtest. Silvan Seppi, Mike Gilgen und Eliane Descoeudres konnten ihre gute Vorbereitung am Prüfungstag umsetzen und durften am Ende der Prüfung stolz ihren 2. Dan entgegennehmen.
Auch Maria Gilgen zeigte ihr ganzes Können und präsentierte am Schluss ihrer Prüfung einen spektakulären Bruchtest mit Ziegeln. Sie wurde mit dem 3. Dan ausgezeichnet.
Am Sonntag fand im Dojang Biel der High-Dan-Test statt. Die Grade ab dem 5. Dan werden an einem separaten Tag geprüft. Zu den Geprüften zählte diesmal auch Daniel Liederer. Diese High- Dan-Prüfung wurde von Grossmeister René Bundeli (8. Dan WTF) abgenommen. Zusammen mit drei weiteren Anwärtern wurde Liederer während mehr als zwei Stunden intensiv gefordert, alles unter der Aufsicht des Grossmeisters. Aus dessen Händen durfte Daniel Liederer am Schluss der Prüfung überglücklich seinen 5. Dan entgegennehmen.
Diese neu erreichten Dan-Grade sind weitere Grundsteine in der Weiterentwicklung der Taekwondo-Schule Riehen und garantieren eine weitere solide Ausbildung der Schülerinnen und Schüler.

Bericht RZ 16.12.2016
/ TKD Aktuell Dezember 2016

_______________________________________________________________________________________


P R Ü F U N G   S A M S T A G    3.  D E Z E M B E R   2 0 1 6

52 Schüler haben ihre Prüfung bestanden.

             Taekwondo-Schule Riehen, Daniel Liederer
                 Bild / Bericht RZ 9.12.2016

8. Kup gelb Gurt: Hudson Hugo, Kaufmann Florian

7. Kup gelb Gurt: Aliev Zülfügar, Borggräfe Felix, Craddock Anton, Duan Yanick, Husic Majda, Irminger Nuno, Kaden Luca, Langholz Jan, Michaelis Clara, Milenkovic Sofija, Prado Carina, Prime Beatrice, Schulzke Tim, Serafini Lavinia, Stippich Jan, Tanael Mathien, Trefzer Sarah, Bermudez Jasmin, Baur Braiden.

6. Kup grün Gurt: Bühler Tim, Milenkovic Mihajlo.  

5. Kup grün Gurt: Serafini Sergio, Christen Janik, Ehrsam Sarah, Godwin Sophia, Hauser Zoe, Jeremic Stefan, Mory Noel, Michaelis Sophie, Konieczny Natalie.    

3. Kup blau Gurt: Schweizer Jeremy, Morath Sophie, Abt Nathalie, Michaelis Jonathan, Moser Miguel, Müller Mailin, Guerrero Lorena, Rösinger Gerold, Kessel Conrad.

2. Kup rot Gurt: Jost Tekin, Fasciano Laura, Dietrich Madleina, Kaufmann Cleo, Channer Leon.    

1. Kup Rot Gurt: Lindemer Janina, Gabutti Gianluca, Morath Daniel, Borner Manuel, Margelli Dapphne, Jäggi Boris.

Am vergangenen Samstag fand in der Taekwondo-Schule Riehen im heimischen Dojang in der Lörracher- strasse 60 die letzte Farbgurt-Prü- fung dieses Jahres statt, die unter der Leitung von Swiss Taekwondo durch- geführt wurde. Als Prüfungsexperte fungierte Grossmeister René Bundeli (8. Dan WTF) aus Biel. Es waren 52 Schülerinnen und Schüler, die sich auf diesen Tag in mehreren Trainings pro Woche vorbe- reitet hatten. Gezeigt werden musste das ganze Prüfungsprogramm von der Grundschule über das Formen- laufen, Selbstverteidigung und Kampf bis zum Bruchtest. Bundeli konnte am Ende des Tests allen 52 Prüflingen zur bestandenen Prüfung gratulieren. Für Janina Lindemer, Gianluca Gabutti, Daniel Morath, Manuel Bor- ner, Daphne Margelli und Boris Jäggi war es die letzte Prüfung, die sie in den Räumlichkeiten der eigenen Schule absolvieren konnten. Nach Einhalten einer einjährigen Warte- frist und den verlangten Trainings können sie im nächsten Jahr ihre Schwarzgurt-Prüfung bei Swiss Taek- wondo absolvieren.
Abschluss und Höhepunkt des Jahres sind die Dan-Prüfungen in Port. Aus den Reihen von Taekwondo Riehen haben sich Silvan Seppi, Mike Gilgen und Eliane Descoeudres für den 2. Dan qualifiziert, Maria Gilgen für den 3. Dan.

____________________________________________________________________________________


1 9.   S C H W E I Z E R M E I S T E R S C H A F T   P O O M S A E   2 0 1 6   I N   L A U S A N N E

    Taekwondo-Schule Riehen, Schweizermeisterschaft Poomsae 2016 
   Bild

An der Taekwondo-Schweizer-Meisterschaft im Formenlaufen (Poomsae) vom vergangenen Samstag in Lausanne gewann die Taekwondo-Schule Riehen fünfmal Gold, fünfmal Silber und siebenmal Bronze und belegte Platz drei in der Schulwertung. Die Taekwondo-Schule Malley unter der Leitung von Faisal J Aweys bot den 120 Teilnehmenden aus 15 Schulen und Vereinen optimale Wettkampfbedingungen. Die zahlreich mitgereisten Angehörigen sahen viele spannende Vorausscheidungen und Finalläufe, in den Kategorien Einzel, Paar und Team. Ausgetragen wurde das Turnier in den Leistungsklassen D, C, B und der höchsten Klasse A. Die Taekwondo- Schule Riehen reiste mit zwanzig Wettkämpferinnen und Wettkämpfern an. Schulleiter Daniel Liederer wurde als National Referee eingesetzt. Der Wettkampf verlief aus Riehener Sicht äusserst erfreulich und es gab viele Topresultate. Herauszuheben gilt es die Leistung von Gianluca Gabutti, der sich als Rotgurtträger bei den Kadetten (7 bis 12 Jahre) in der Klasse B den Meistertitel im Einzel holte und zusammen mit Janina Lindemer im Paarwettbewerb Vizemeister wurde. Sein ursprüngliches Ziel war es gewesen, die erste Runde zu überstehen. Im Wettkampf wuchs er aber dann über sich hinaus. Laura Fasciano, mit dem blauen Gurt ausgestattet, gewann im Einzel der Kadettinnen der Klasse C Bronze und holte im Paarwettbewerb zusammen mit Miguel Moser den Titel. Gianluca Gabutti und Laura Fasciano besuchen beide seit diesem Semester die Sportklasse im Bäumlihof. Die derzeit beste Riehener Wettkämpferin Maria Gilgen hatte in ihrer Kategorie über 41 Jahre Klasse A keine Gegnerinnen, sodass ihr Einzelwettkampf gestrichen wurde. Zusammen mit Ralf Petermann trat sie im Paarwettkampf an und gewann dort den Titel. Ihr Sohn Mike Gilgen gewann Silber im Einzel der Junioren (14 bis 17 Jahre) in der Klasse A und holte ausserdem zwei weitere Silbermedaillen, im Paarwettbewerb zusammen mit Eliane Descoeudres sowie im Team zusammen mit Melanie Lindemer und Silvan Seppi. Eliane Descoeudres ihrerseits gewann Bronze im Einzel der Juniorinnen der Klasse A. Weitere Einzel-Bronzemedaillen holten sich Sarah Ehrsam (Kadettinnen Klasse D), Lorena Guerrero (Juniorinnen Klasse C), Zoe Hauser (Kadettinnen Klasse D), Tekin Jost (Junioren Klasse C) und Janina Lindemer (Kadettinnen Klasse B). Als Paar holten Silvan Seppi und Melanie Lindemer bei den Junioren der Klasse A Bronze. Sehr gut in Form zeigte sich auch Noël Mory, der bei den Kadetten der Klasse D im Einzel ebenso den Titel gewann wie im Paar zusammen mit Sarah Ehrsam. Noël Mory wurde zusammen mit Azoulay Linoy (Taekwondo Schule Biel) als bester Nachwuchsläufer des Turniers ausgezeichnet. Der erste Platz in der Schulwertung ging wie im vergangenen Jahr an Taekwondo Biel, dahinter folgten il Gi Dojang Genf und die Taekwondo- Schule Riehen auf Platz drei. Schulleiter Daniel Liederer und Maria Gilgen waren sehr erfreut über die Leistung der Riehener Wettkämpferinnen und Wettkämpfer und planen nun schon für das nächste nationale Turnier

Bericht RZ 30.09.2016

ResultatePDF

____________________________________________________________________________________

                                                  
 Bild

Herzlich Willkommen am Tag der Vereine in Riehen

Das Organisationskomitee heisst Sie herzlich willkommen zum 1. Tag der Vereine. 30 Vereine präsentieren sich am 20. August 2016 von 10.00-17.00 Uhr auf dem Dorfplatz. Für Sie als Besucherinnen und Besucher bietet sich die einmalige Gelegenheit, sich vom vielfältigen Vereinsangebot in Riehen zu überzeugen. Neben Info-Ständen kommt auch das kulinarische Angebot nicht zu kurz. Speziell ans Herz legen wir Ihnen das reichhaltige Bühnenprogramm. Wir freuen uns, Sie am Tag der Vereine begrüssen zu können und hoffen, dass dieser Anlass einen festen Platz im Veranstaltungs- kalender der Gemeinde Riehen erhält. In diesem Sinne wünschen wir allen viel Vergnügen.

Daniel Liederer, Präsident
Beatrice Studer, Franziska Gebler, Mirjam Gerber, Hansruedi Bärtschi, Matthias Stalder, Remo Schweigler,
Markus Meier

Flyer                           Bericht RZ 12.08.2016

____________________________________________________________________________________


P R Ü F U N G   2 8.   J U N I   2 0 1 6


  P R Ü F U N G   2 8.   J U N I   2 0 1 6 Taekwondo Riehen Daniel Liederer
 Bild  /  Bericht RZ

Wenige Tage später fand im neuen Dojang der Taekwondo-Schule Riehen an der Lörracherstrasse 60 erstmalig die Sommerprüfung statt. Eingeladen als Prüfungsexperte wurde Grossmeister René Bundeli, 8. Dan WTF und höchster Dan-Träger in der Schweiz. Dank einer Rekordbeteiligung von 56 Prüfungsanwärtern und der Anwesenheit zahlreicher Besucher war die Halle bis auf den letzten Platz belegt. Präsentiert wurde das ganze Spektrum dieser Kampfkunst – Grundschule, Formenlaufen, Selbstverteidigung, Freikampf und Bruchtests. Den zwei- stündigen Test bestanden schliesslich alle Anwärter, sodass sie ihren neuen Kup-Grad stolz in Empfang nehmen durften. Schulleiter Daniel Liederer bedankte sich bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung für diesen Sport.

Die erfolgreichen Prüflinge heissen wie folgt:

8. Kup gelb Gurt:
Anton Craddock, Majda Husic, Sofija Milenkovic, Jan Langholz, Luca Kaden, Nuno Irminger, Lavinia Serafini, Sarah Trefzer, Zülfügar Aliev, Tim Schulzke, Yanick Duan, Felix Borggräfe, Carina Prado, John Holder, Jan Stippich, Clara Michaelis, MathienTanael, Beatrice Prime, Tom Menarski

7. Kup gelb Gurt: Tim Bühler; Mihajlo Milenkovic

6. Kup grün Gurt: Sophie Michaelis, Natalie Konieczny, Janik Christen, Sarah Ehrsam, Sophia Godwin, Zoe Hauser, Stefan Jeremic, Noel Mory, Allen Pulver, Mario Saladin, Sergio Serafini, Lucian Ramaj, Zenon Gerritsen, Christoph Egelhof, Jan Menarski

5. Kup grün Gurt: Santiago Marti, Tom Welterverde

4. Kup blau Gurt: Jeremy Schweizer, Sophie Morath, Nathalie Abt, Jonathan Michaelis, Miguel Moser, Josué Tamayo, Mailin Müller, Lorena Guerrero, Gerold Rösinger, Conrad Kessel

3. Kup blau Gurt: Tekin Jost, Laura Fasciano, Madleina Dietrich, Giulia Nardone, Cleo Kaufmann, Leon Channer

2. Kup rot Gurt: Daniel Morath

1. Kup rot Gurt: Tobias Ehrsam

____________________________________________________________________________________


P R Ü F U N G   Z U M   N A T I O N A L E N   R E F E R E E   B E S T A N D E N

           Daniel Liederer 5. DAN WTF National Referee Class 1. SWISS Taekwondo        Ralf Petermann 1. DAN WTF National Referee Class 3. SWISS Taekwondo 
      Daniel Liederer 4. DAN WTF
National Referee Class 1.
SWISS Taekwondo
Ralf Petermann 1. DAN WTF
National Referee Class 3.
SWISS Taekwondo

Ende Juni haben Daniel Liederer (4. Dan) und Ralf Petermann (1. Dan) von der Taekwondo-Schule Riehen an einem Referee-Kurs für den Bereich Wettkampf Vollkontakt vom Verband Swiss Taekwondo in Magglingen teilgenommen. Nach bestandenen Prüfungen in Theorie und Praxis konnten sie den National Referee Class 1 (Daniel Liederer) beziehungsweise den National Referee Class 3 (Ralf Petermann) entgegennehmen. Schulleiter Daniel Liederer wird damit nach einjähriger Wartezeit die Möglichkeit haben, die Prüfung zum internationalen Kampfrichter abzulegen und so an grossen Turnieren auf der ganzen Welt (Olympia, WM, EM) Wettkämpfe zu leiten.   

____________________________________________________________________________________


A U S T R I A   O P E N   P O O M S A E   1 8.   J U N I   2 0 1 6

3.  PLATZ FÜR MARIA GILGEN

                             A U S T R I A   O P E N   P O O M S A E   1 8.   J U N I   2 0 1 6  3.  PLATZ FÜR MARIA GILGEN
Bild

Am vergangenen Wochenende fand in Wien das Austria Open Poomsae statt, ein G1-Turnier im Taekwondo-Formenlaufen mit insgesamt 700 Wettkämpfern. Am Start für das Schweizer National Team von Swiss Taekwondo standen die Riehenerin Maria Gilgen und der Riehener Mike Gilgen. Am Samstag startete Maria Gilgen (2. DAN WTF) bei den Master 1 und wollte ihren Erfolg am Dutch Open vom Vorwochenende bestätigen. Dies gelang ihr auch auf eine beeindruckende Weise. Im K.O.-System erreichte sie mit perfekten Läufen den Final. Auf dem Weg dorthin besiegte sie die amtierende Europameisterin. Am Ende erkämpfte sich Maria wieder einen hervorragenden dritten Platz, was einmal mehr auf ihre starken Leistungen zurückzuführen ist . Im K.O.-Sys- tem treten jeweils zwei Wettkämpfer nacheinander an, derjenige mit der höheren Punktzahl kommt eine Runde weiter und der Verlierer scheidet aus dem Turnier aus. Erstmalig erreichte eine Riehener Wettkämpferin der Taekwondo-Schule Riehen den dritten Platz in der Weltrangliste der World Taekwondo Federation (WTF). Am Sonntag war Mike Gilgen (1. DAN WTF) am Start. Er schied schon in der Vorrunde aus. Das nächste grosse Poomsae-Turnier, das German Open, findet am 2./3. Juli in Essenbach in Deutschland statt, wiederum mit Riehener Beteiligung.

Bericht RZ vom 24.06.2016

____________________________________________________________________________________



1 4.   D U T C H   O P E N   P O O M S E   1 1.   J U N I   2 0 1 6

                             Maria Gilgen 3. Platz Dutch Open 2016, Taekwondo-Schule Riehen
Bild

Am vergangenen Samstag fand in Sittard-Geleen in Holland das 14. Dutch Open statt. Mitglieder des siebekö̈pfigen Teams von Swiss Taek- wondo waren die Riehenerin Maria Gilgen und der Riehener Mike Gilgen, der die Sportklasse der WBS im Bäumlihof besucht. Nach guter Vorbereitung im heimischen Dojang an der Lörracherstrasse und dem Kadertraining in Magglingen war die Erwartung, Spitzenplätze zu erreichen, vorhanden. Mike Gilgen schied leider bei den Junioren im Qualifikationsfinal gegen den Europameister aus Holland aus. Besser erging es Maria Gilgen. Sie schaffte wieder ein Topresultat bei denMaster1 und erreichte den hervorragenden dritten Platz hinter zwei Französinnen. Aufgrund ihrer Leistungen belegt Maria Gilgen momentan den vierten Platz im Ranking der European Taekwondo Union ( ETU), was eine ausserordentliche Leistung ist und dies schon im ersten Wettkampfjahr, das sie mit dem Schweizer Nationalkader bestreitet. Entsprechend zufrieden ist der Riehener Schulleiter Daniel Liederer mit der Athletin. Am kommenden Wochenende findet das letzte A -Klasse-Turnier statt. In Wien, wo das 12. Austria Open Poomsae ausgetragen wird, werden Maria und Mike Gilgen wiederum am Start sein.   Ein weiterer Höhepunkt findet am Dienstag,28.Juni, im Dojang der Taekwwondo- Schule Riehen statt. Die jährliche Sommerprüfung mit voraussichtlich fünfzig Prüflingen wird unter d er Leitung von Grossmeister René Bundeli (8. DAN WTF) durchgeführt.

Bericht RZ 17.06.2016

____________________________________________________________________________________



TAEKWONDO 3. Poomsae Open in Schaffhausen

Sechsmal Gold für Taekwondo Riehen

     TAEKWONDO 3. Poomsae Open in Schaffhausen  Sechsmal Gold für Taekwondo Riehen
Bild

Sechsmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze gewann die Taekwondo-Schule Riehen am vergangenen Samstag am 3. Poomsae-Open in Schaffhausen. Die Riehener Schule reiste mit 16 Wettkämpferinnen und Wettkämpfern an, darunter ihre drei Nationalkadermitglieder. In der Teamwertung des sehr gut besuchten Turniers mit internationaler Beteiligung belegte TKD Riehen hinter dem österreichischen Team Mustang aus Ludesch und vor Il Gi Dojang Genf den ausgezeichneten zweiten Platz. Der Riehener Schulleiter Daniel Liederer amtete an einer der beiden Wettkampfflächen als Chef des Rings.

Die drei Riehener Kadermitglieder erreichten alle Podestplätze. Maria Gilgen gewann Gold bei den Masters, Mike Gilgen gewann Gold bei den Junioren und Eliane Descoeudres rundete das tolle Ergebnis mit einer Bronzemedaille ab. Eine weitere Goldmedaille holte Eliane Descoeudres zusammen mit Mike Gilgen im Paarlauf. Weitere Goldmedaillen gewannen Daniel Morath in der Leistungsklasse D, Sahra Ehrsam bei den Aspiranten und Lucian Ramaj bei den Senioren I der Leistungsklasse C. Silber gewannen Tobias Ehrsam bei den Junioren der Leistungsklasse B und Laura Fasciano bei den Aspiranten der Leistungsklasse C.
Das nächste grosse Turnier für die drei Kadermitglieder findet am 1. Mai in Belgien statt.

Bericht RZ vom 22.04.2016



NFO ZUM SCHAFFHAUSEN OPEN VOM 16.4.2016

2. Platz Schulwertung TEAM

Gold Einzel:
Maria Gilgen Master 1 / SWISS POOMSAE KADER
Mike Gilgen Junior / SPORTKLASSE UND SWISS POOMSAE KADER
Daniel Morath Aspirant
Sarah Ehrsam Aspirant
Lucian Ramaj Senior 1

Gold Paar:
Eliane Descoeudres und Mike Gilgen Paar bis 30 Jahre
SPORTKLASSE UND SWISS POOMSAE KADER

Silber Einzel:
Laura Fasciano Aspirant
Tobias Ehrsam Junior

Bronze Einzel:
Eliane Descoeudres Junior / SPORTKLASSE UND SWISS POOMSAE KADER

Herzlichen Glückwunsch an alle Wettkämpfer und an alle Eltern einen GROSSEN DANK die den ganzen Tag mit uns verbrachten haben. DANKE....!!

____________________________________________________________________________________

  
    
  
   Tag der öffenen Türe im Kampfsportzentrum
 
Nachdem die Taekwondo-Schule Riehen ihr bisheriges Zuhause an der Unholzgasse hat verlassen müssen, hat die Schule unter der Leitung von Daniel Liederer ihr neues Domizil an der Lörracherstrasse 60 – direkt an der Ecke zum Friedhofweg – nun bezogen und lädt morgen Samstag zum «Tag der offenen Tür» ein. Ab 10 Uhr bis um 15 Uhr kann das neue Kampfsportzenrum besichtigt werden. Es finden diverse Trainings und Demonstrationen statt. Interessierte können selber schnuppern und aktiv an den Trainings teilnehmen. «Das neue Lokal ist ein Glücksfall», sagt Schulleiter Daniel Liederer. Im Gegensatz zum bisherigen Lokal, das sich in einem Kellergeschoss befand, liegen die neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss, was Tageslichteinfall ermöglicht. Ausserdem bieten sie wesentlich mehr Trainingsfläche. «Hier kann man mit bis zu vier Gruppen gleichzeitig trainieren. Es gibt eine Garderobe und eine Dusche. Der Umbau der Räumlichkeiten, die bisher als Künstleratelier dienten, konnte dank viel Eigenleistung von Angehörigen unserer Kampfsportschule kostengünstig realisiert werden», freut sich Liederer, und darüber, dass die Taekwondo-Schule Riehen finanzielle Beiträge an den Umbau erhalten hat. Der reguläre Trainingsbetrieb findet von Montag bis Freitag jeweils abends statt, am Dienstag- und Donnerstagmorgen bestreiten Schülerinnen und Schüler der Sportklassen ein Spezialtraining. Ein neues Angebot sind Selbstverteidigungskurse für Frauen, wie sie unter der Regie von René Bundeli, Taekwondo-Meister aus Biel, eigens entwickelt worden sind, die in Riehen von Daniel Liederer geleitet werden. Ausserhalb der Schul-Trainingszeiten sind die Räumlichkeiten, die mit Bodenmatten ausgestattet sind, zu mieten – zum Beispiel für Kinderturnen, Gymnastik, Pilates oder Tai Chi.

Bild
 
   
   Bild

Neues Kampfsportzentrum ist eröffnet

Am vergangenen Samstag fand in Form eines Tages der offenen Tür die offizielle Eröffnung des neuen Kampfsportzentrums der Taekwondo-Schule Riehen statt. Schulleiter Daniel Liederer durfte viele Besucher sowie Schüler mit ihren Eltern und Angehörigen im neuen Dojang begrüssen. Nach der Kündigung des alten Dojangs an der Unholzgasse hatte Liederer über eineinhalb Jahren, nach geeigneten Räumlichkeiten gesucht. Nur mit Glück konnten die Räumlichkeiten vergangenen Herbst angemietet werden. Fast sechs Monate dauerte anschliessend die Planung und zwei Monate der Umbau. Das Konzept für die Neugestaltung der Räumlichkeiten stammt von Peter Abt, der als Architekt und Planer auch gleich die Bauleitung übernommen hat. Für die Ausführung der Arbeiten wurden lokale Unternehmen ausgewählt, so für die Bodenbeläge die Lergenmüller AG, für die Sanitärarbeiten die Firmen Heimgartner AG und Alltech AG und für die Elektroinstallationen die Moritz Hunziker AG. An der Eröffnung konnten alle Räumlichkeiten besichtigt und die Aktiven beim Training beobachtet werden. Die Gemeinde war durch Gemeindepräsident Hansjörg Wilde und Abteilungsleiter Christian Lupp vertreten. Neben der Gemeinde unterstützte auch das Sportamt des Kantons Basel-Stadt den Umbau. «Das neue Kampfsportzentrum bietet jetzt allen Schülern eine noch bessere Infrastruktur an und für die drei Kadermitglieder des Schweizer Nationalkaders wurde eine optimale Umgebung geschaffen, um sich für bedeutende Turniere und die Europameisterschaft vorzubereiten. Neu werden nach den Sommerferien zwei weitere Schüler die Sportklassen besuchen und so die Sportfenster am Dienstag und Donnerstag im neuen Dojang besuchen», sagt Schulleiter Daniel Liederer zufrieden. Für Interessierte bestehe die Möglichkeit, unverbindlich an einem Probetraining teilzunehmen (weitere Informationen finden sich im Internet unter www.taekwondo-riehen.ch).

Bericht RZ 15.4.16

____________________________________________________________________________________

                           S I L B E R   F Ü R   M A R I A   G I L G E N
                           President s Cup in Bonn

S I L B E R   F Ü R   M A R I A   G I L G E N President s Cup in Bonn
Auf dem Bild:
Drei Schweizer Medaillengewinner in Bonn:
Steve Marro (Gold, links), Maria Gilgen (Silber, Mitte)
und Victor Francey (Bronze, rechts).
                          
Bild

EM-Qualifikation für Maria Gilgen

Am vergangenen Samstag traten die drei Nationalkadermitglieder der Taekwondo-Schule Riehen mit dem Nationalteam von SWISS Taekwondo am World Taekwondo President’s Cup in Bonn (Deutschland) im Formenlaufen (Poomsae) an. Mike Gilgen und Eliane Descoeudres schieden in den Vorrunden aus. Das Turnier war in ihren Kategorien sehr stark besetzt.

Besser lief es für Maria Gilgen. Mit zwei perfekten Läufen holte sie den zweiten Platz in ihrer Kategorie Frauen unter 50 Jahren. Diese Silbermedaille ist gleichbedeutend mit der direkten Qualifikation für die Europameisterschaft 2017. Überglücklich mit ihrer Platzierung, meinte Gilgen stolz: «Es freut mich sehr, das Schweizer Nationalkader an dieser Meisterschaft vertreten zu dürfen.» Schulleiter Daniel Liederer sieht für Gilgen sehr gute Chancen, trainiert sie doch jetzt schon täglich mehre Stunden und das neue Kampfsportzentrum an der Lörracherstrasse 60 bietet jetzt noch bessere Trainingsmöglichkeiten für eine optimale Vorbereitung. «Maria Gilgens Qualifikation für die Euro- pameisterschaft ist für Taekwondo Riehen eine grosse Ehre und alle Trainingskameraden freuen sich jetzt schon für sie», sagt der Schulleiter.

Die nächsten Turniere sind das Schaffhausen Open am 16. April und das Belgium Open am 1. Mai.

Bericht RZ 8.4.16

____________________________________________________________________________________

Ein Grossmeister in Riehen


                           Die zwölf Absolventinnen des ersten Seminars für Frauen-Selbstverteidigung der Taekwondo-Schule Riehen, links Grossmeister René Bundeli
  Die zwölf Absolventinnen des ersten Seminars für Frauen-Selbstverteidigung
der Taekwondo-Schule Riehen, links Grossmeister René Bundeli.
Bild

Am 5. März 2016 fand das erste Seminar für Frauen-Selbstverteidigung in der Taekwondo-Schule Riehen statt. Schulleiter Daniel Liederer (4. DAN) hatte seinen Meister René Bundeli (8. DAN) für dieses eintägige Seminar eingeladen. Die zwölf angemeldeten Riehener Frauen durften einen Tag von dem grossen Wissen Bundelis mit seiner über fünfzigjährigen Kampfsporterfahrung profitieren. Der Kurs konzentrierte sich im Speziellen darauf, Gefahren zu erkennen, verschiedene Fuss- und Kick- techniken anzuwenden, Abwehrverhalten und Haltegriffe zu üben und Mentaltraining zu nutzen. Am Ende des Kurses konnten die Kursteilnehmerinnen einen Bruchtest mit einem zwei Zentimeter dicken Brett ausführen. Die Taekwondo-Schule Riehen steht vor einem Umbruch. Der Auszug aus den bisherigen Räumlichkeiten an der Unholzgasse steht bevor. Ab Mai wird in den neuen Trainingsräumen an der Lörracherstrasse 60 in Riehen trainiert. Die Eröffnung findet bereits am 1. April mit einem ersten Training statt. Am 9. April findet dann ein Tag der offenen Tür statt und es wird ein Selbstverteidigungskurs speziell für Frauen angeboten, unter der Leitung von Daniel Liederer und Maria Gilgen. Interessierte Frauen können sich anmelden unter Telefon 079 209 39 23.
Bericht

____________________________________________________________________________________

Poomsae British Open in London Bronze für Descoeudres in London

                                Poomsae British Open in London Bronze für Descoeudres in London
        Bild

Am vergangenen Wochenende reiste eine zehnköpfige Delegation des Schweizer Nationalkaders an das Taekwondo Poomsae British Open in London. Mit von der Partie waren von der Taekwondo-Schule Riehen Maria Gilgen, Mike Gilgen und Eliane Descoeudres. Das Schweizer Team stand unter der Leitung von Mark Sandmeier, Technischer Direktor von Swiss Taekwondo. Nationaltrainer Fredy Wüthrich stand als Offizieller und Referee im Dienste des Veranstalters. Die Riehener Delegation fand sehr gute Bedingungen vor, traf aber auch auf ein sehr starkes Teilnehmerfeld, was gute Platzierungen sehr schwierig machte. Seit dem Turnier in Lille vom Januar waren die Trainings intensiviert worden. Maria Gilgen wurde Neunte von 19 Wettkämpferinnen im Einzel und belegte in der Paarwertung mit Michel Heldner zusammen den sechsten Platz unter 16 Paaren. Gilgen und Heldner trainieren als Paar erst seit einem Monat zusammen und durften mit ihrer Platzierung zufrieden sein. Mike Gilgen belegte unter 26 Wettkämpfern seiner Kategorie den 16. Platz und verpasste die zweite Runde nur sehr knapp. Eliane Descoeudres belegte in der Einzelkonkurrenz den 17. Platz unter 30 Konkurrentinnen. In der Teamwertung holte sie mit Laura Heldner und Célina Nim den vierten Platz unter sieben Teams, was dem Trio eine Bronzemedaille eintrug, da es sich für den Final qualifiziert und damit eine zweite Runde absolviert hatte. Das nächste nationale Turnier ist das Schaffhausen Open, das am 16. April ausgetragen wird. Nächster internationaler Wettkampf ist das Belgian Open am 1. Mai.

Bericht RZ vom 4.3.2016

____________________________________________________________________________________

Generalversammlung SWISS Taekwondo

  Generalversammlung SWISS Taekwondo Bild

Am Samstag 30. Januar 2016 fand die jährliche Generalversammlung von SWISS Taekwondo im Haus des Sports von Swiss Olympic in Ittigen statt. Eingeladen wurden alle Schulleiter, Präsidenten von Taekwondovereinen sowie die Ehrenmitglieder Großmeister René Bundeli und Thomas Kläy. Den Delegierten wurden im Vorfeld die Unterlagen mit der Traktandenliste zugestellt. Schwerpunkte waren der Jahresbericht des Präsidenten, die Genehmigung der Jahresrechnung 2015 inklusive des Budgets 2016, die Turnierplanungen Kyorugi und Poomsae 2016 sowie eine Präsentation durch Emmanuel Vachoux zum Thema Ethik.
Mit Freude konnte der Vorstand auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken, konnten doch zahlreiche Projekte durchgeführt werden – so zum Beispiel das Instruktoren- Seminar, das in drei Blöcken durchgeführt wurde und mit 50 Teilnehmern ein großer Erfolg war. Ebenso war eine positive Entwicklung im Bereich Poomsae und Kyorugi zu verzeichnen und es konnten zahlreiche Podestplätze belegt werden.
Am Ende der Versammlung verkündete der Präsident von SWISS Taekwondo Abdenbi Amhand seinen Rücktritt auf das Jahr 2017. Unter großem Beifall dankte ihm der Vorstand seine Arbeit und freut sich noch auf ein letztes Jahr guter Zusammenarbeit. Präsident Amhand leitete acht Jahre mit großem Engagement und Weitsicht den Verband.

Taekwondo Aktuell

____________________________________________________________________________________

TAEKWONDO Poomsae-Open in Lille (Frankreich)

Maria Gilgen Dritte in Lille   


                        3. Platz für Maria Gilgen / Taekwondo-Schule Riehen             
Bild

Am vergangenen Wochenende fand im französischen Lille das erste Poomsae-Open dieses Jahres statt. Für das achtköpfige Schweizer Nationalteam waren mit Maria Gilgen (2. Dan) und Mike Gilgen (1. Dan) zwei Mitglieder der Taekwondo-Schule Riehen mit von der Partie. Maria Gilgen und Mike Gilgen, der die Sportklasse WBS im Bäumlihofschulhaus besucht, hatten sich in den Weih- nachtsferien mit bis zu drei Stunden täglichem Training auf den Anlass vorbereitet. «Das Training hat sich gelohnt», stellt Schulleiter Daniel Liederer mit Stolz fest. Maria Gilgen erreichte wie schon Ende 2015 in Calw den hervorragenden dritten Platz bei den Frauen im Alter von 41 bis 50 Jahren. Mike Gilgen schaffte nach zwei guten Läufen bei den Junioren den 13. Platz unter 26 Teilnehmern. Das Swiss-Taekwondo-Team gewann in der Teamwertung hinter Frankreich und Vietnam erstmals Bronze. Das nächste internationale Turnier findet am 27./28. Februar in London (England) statt. Die Vorbereitungen laufen bereits.
Herzlichen Glückwunsch

Bericht RZ 15.01.2016 Taekwondo Aktuell

_________________________________________________________________________________________

       Taekwondo-Schule Riehen, Lörracherstrasse 60, CH- 4125 Riehen, Schweiz, Tel.: +41 79 209 39 23